Krügerrand Goldmünze

Der südafrikanische Krugerrand ist neben dem britischen Sovereign eine der ältesten und vermutlich die bekannteste Goldmünze der Welt. Geprägt wird der Krügerrand bereits seit 1967 von der South African Mint.

Um die Kratzfestigkeit der Münze zu erhöhen wird dem 1oz Krügerrand Kupfer zugegeben, dies führt nicht nur zu einem erhöhten Gesamtgewicht von 33,93 Gramm, welches nach gedanklichen Abzug der Feinunze Gold ( 31,1034768 Gramm ) nahezu 3 Gramm reines Kupfer ergibt, sondern es führt auch zu der bekannten rötlichen Färbungen.

Die Feinheit der Gold/Kupfer Legierung beträgt 916,6/1000

Im Gegensatz zum Canadian Maple-Leaf mit einer Reinheit von 999,9 puren Gold ist der Krügerrand daher eine Metalllegierung aus 1 Feinunze Gold 999 und 3 Gramm Kupfer.

Das Motiv des Krügerrands ist seit Anbeginn gleichbleibend, lediglich die Jahreszahl auf der Revers wechselt, wobei das Jahrhundert linksseitig und das Jahrzehnt rechtsseitig des weltbekannten Springbock Motivs aufgeprägt ist.

Über dem Revers Motiv des Afrikanischen Springbocks steht in Großbuchstaben KRUGERRAND und unterhalb FYNGOUD 1 OZ FINE GOLD.

Der Springbock ist in der Bewegung der Kopf nach rechts gerichtet festgehalten, zu seinen Hufen sieht der Betrachter ein Graslandschaft.

Das Avers des Krügerrands zeigt das Portrait des fünften Präsidenten von Südafrika „Stephanus Johannes Paulus Kruger“ aka Paul Kruger (1825 - †1904) mit Vollbart Blick nach Links gerichtet. Der Schriftzug SUID-AFRIKA – SOUTH AFRICA umrahmt das Portrait.

Der Krügerrand besitzt keinen Nennwert, da der Wert dieser Gold-Anlagemünze durch das tägliche Goldfixing bestimmt wird. Trotz des fehlenden Nennwerts ist der Krugerrand in Südafrika gesetzlich zugelassenes Zahlungsmittel.

Seit 1980 gibt es neben der ursprünglichen 1 Unze (1oz) auch weitere Stückelungen 1/10oz, 1/4oz und 1/2oz.