Silberpreis Chart in Euro
Silberpreis Chart in US-Dollar
Silberpreis EUR(1oz/Spot)14.42
Silberpreis USD(1oz/Spot)16.955
Silberpreis GBP(1oz/Spot)13.16
Silberpreis CHF(1oz/Spot)16.37
2017-08-21 06:48:02
Aktueller Silberpreis in Euro heute
Aktueller Kurs Ask Bid
08/21/2017 06:48:49
Alle Angaben ohne Gewähr
EUR 1/20oz 1,56g 0,721 0,720
EUR 1/10oz 3,11g 1,442 1,439
EUR 1/8oz 6,22g 1,803 1,799
EUR 1/4oz 7,78g 3,606 3,598
EUR 1/2oz 15,55g 7,212 7,197
EUR 1oz 31,10g 14,424 14,394
EUR 2oz 62,20g 28,848 28,788
EUR 5oz 155,51g 72,121 71,969
EUR 10oz 311,04g 144,242 143,939
EUR 12oz 373,24g 173,091 172,727
EUR 20oz 622,07g 288,484 287,878
EUR 25oz 777,59g 360,606 359,847
EUR 1,0g 0,464 0,463
EUR 2,0g 0,927 0,926
EUR 5,0g 2,319 2,314
EUR 10,0g 4,637 4,628
EUR 20,0g 9,275 9,255
EUR 25,0g 11,594 11,569
EUR 50,0g 23,187 23,139
EUR 100,0g 46,375 46,277
EUR 200,0g 92,750 92,555
EUR 250,0g 115,937 115,694
EUR 500,0g 231,875 231,387
EUR 1kg 463,749 462,774
EUR 2kg 927,498 925,548
EUR 5kg 2.318,745 2.313,870
Aktueller Silberpreis in US-Dollar heute
Aktueller Kurs Ask Bid
08/21/2017 06:48:50
Alle Angaben ohne Gewähr
USD 1/20oz 1,56g 0,848 0,846
USD 1/10oz 3,11g 1,696 1,692
USD 1/8oz 6,22g 2,120 2,115
USD 1/4oz 7,78g 4,240 4,230
USD 1/2oz 15,55g 8,480 8,460
USD 1oz 31,10g 16,960 16,920
USD 2oz 62,20g 33,920 33,840
USD 5oz 155,51g 84,800 84,600
USD 10oz 311,04g 169,600 169,200
USD 12oz 373,24g 203,520 203,040
USD 20oz 622,07g 339,200 338,400
USD 25oz 777,59g 424,000 423,000
USD 1,0g 0,545 0,544
USD 2,0g 1,091 1,088
USD 5,0g 2,726 2,720
USD 10,0g 5,453 5,440
USD 20,0g 10,906 10,880
USD 25,0g 13,632 13,600
USD 50,0g 27,264 27,200
USD 100,0g 54,528 54,399
USD 200,0g 109,055 108,798
USD 250,0g 136,319 135,998
USD 500,0g 272,639 271,996
USD 1kg 545,277 543,991
USD 2kg 1.090,554 1.087,982
USD 5kg 2.726,385 2.719,955
Euro
US-Dollar
British Pound
Swiss Franc
EdelmetallWährungPreis pro FeinunzeNY Zeit
Silver JPY 1.848,26 2017-08-21 00:43:00
Silver ZAR 223,02 2017-08-21 00:43:00
Silver AUD 21,34 2017-08-21 00:40:00
Silver RMB 112,81 2017-08-21 00:39:00
Silver INR 1.083,90 2017-08-21 00:43:00
Silver BRL 53,16 2017-08-18 18:30:00
Silver CAD 21,29 2017-08-21 00:42:00
Silver EUR 14,38 2017-08-21 00:43:00
Silver GBP 13,14 2017-08-21 00:43:00
Silver USD 16,92 2017-08-21 00:44:00
Silver MXN 299,91 2017-08-21 00:43:00
Silver RUB 1.000,01 2017-08-21 00:43:00
Silver HKD 132,37 2017-08-21 00:41:00
Silver JPY 1.847,71 2017-08-21 00:38:00

Navigation

Silberpreisbildung und Silberpreis-Entwicklung

Anhand der geschichtlichen Bedeutung und des Vorkommens lässt sich auch die Silberpreisentwicklung und -bildung besser nachvollziehen. Wie bei allen, sich auf dem Weltmarkt befindlichen Waren, wird der Silberpreis heute wie auch schon zu früheren Zeiten durch die Relation von Angebot und Nachfrage ermittelt und unterliegt des Weiteren ebenso stark der Verbrauchs- und Produktionsentwicklung verwandter Metalle, deren Zweitprodukt er darstellt, wie z.B. Kupfer. Seit dem 17. Jahrhundert geschieht dies am London Bullion Market dem wichtigsten Handelsplatz für Gold und Silber außerhalb des Börsenmarktes.

Auch die Modeindustrie, genauer gesagt der Bereich der Schmuckfertigung besitzt großen Einfluss auf die Entwicklung des Silberkurses. Je höher das Interesse und die Nachfrage nach Silberschmuck, desto höher auch zwangsläufig der Preis pro Feinunze Silber. Doch auch dieser Rohstoff wird wie viele andere nicht ewig vorhanden sein, offiziellen Schätzungen zufolge werden die bekannten Silberressourcen binnen der nächsten 30 Jahre erschöpft sein. Diese Endlichkeit könnte den Preis am Handelsmarkt langfristig weiter ansteigen lassen.

Neben Gold, ist Silber das wichtigste Edelmetall, welches ehemals an der Warenterminbörse in New York dem New York Mercantile Exchange (NYMEX) ehemals (COMEX), am Commitments of Traders (CoT), am Commodity Exchange in Tokyo (TOCOM) und am London Bullion Market (LBMA) gehandelt wird, somit wird auch sein Wert, wie der des Goldes, jeden Tag aufs Neue bestimmt.

Gehandelt wird das Silber in US-Dollar pro Feinunze (eine Feinunze entspricht hierbei 31,1034768 g Silber) zuzüglich einem Aufschlag pro Unze, der jedoch abhängig von Bank oder Händler unterschiedlich hoch ausfällt. Zudem können Anleger nicht nur physikalisches Silber erwerben, sondern auch in Zertifikate, Aktienfonds, ETCs, Optionsscheine oder Silberminen-Anteile investieren. Durch eine solche Beteiligung an der Silberförderung, kann der Anleger aktiv an der Gestaltung des Silberkurses und somit des aktuellen Silberpreises teilnehmen.

Die Handelspreise für Silbermünzen und -barren werden mittels aktuellem Silberkurs und der anfallenden Herstellungs- und Prägekosten festgelegt. Deshalb liegt im Vergleich, der Preis für einen 20 Kilo Silberbarren weitaus niedriger als der für einen 1 Gramm schweren Silberbarren, da der Aufwand in der Produktion nahezu der gleiche ist. Ebenso trifft dies auf die Münzpreisbildung zu. Hier kosten kleine Münzen pro Gramm mehr als größere und schwerere, da auch hier die Prägekosten nur minimal voneinander abweichen.

Seit 2014 gibt es zudem steuerrechtlich keine Unterschiede mehr zwischen Silberbarren und Münzen, beide werden nun mit einem Mehrwertsteuersatz von 19% belegt.

Silberpreisentwicklung damals und heute

Unsere Wirtschaft befindet sich ständig im Wandel; Politik, Innovationen, Emotionen, selbst das Wetter, beeinflussen den wirtschaftlichen Handel enorm. Gerade in schwierigen Zeiten suchen Anleger immer häufiger eine weitgehend sichere Form der Investition und Absicherung ihrer Finanzen. So gilt der Ankauf von Gold als die sicherste Variante, wenn es darum geht, sein Vermögen vorausschauend vor Kursschwankungen und Krisen zu schützen. Aber auch Silber erfreut sich steigender Beliebtheit, da auch seine Wertstabilität geschichtlich erwiesen ist. Selbst neben kurzen Unsicherheiten lässt sich sagen, dass sich der Silberkurs heute in einem stabilen Aufwärtstrend befindet, mit begründet durch die beschränkten und sich zu Ende neigenden Vorkommen.

Dennoch sollte bei einer Investition in das Edelmetall beachtet werden, dass auch in äußerst schweren Krisen die Nachfrage der Industrie an diesem Rohstoff zum Erliegen kommen kann, was den Handelspreis und den Börsenkurs einbrechen lassen könnte. Doch auch das gegenteilige Szenario ist denkbar; sollte die Silberförderung in konjunkturschwachen Zeiten zurückgehen, könnte dies einen Preisschub nach sich ziehen.

Silber in der Weltwirtschaftskrise

Seinen bis heute tiefsten Kursstand hatte das Edelmetall 1932 während der Weltwirtschaftskrise, hier lag der Preis bei gerade mal 0,254 US-Dollar pro Feinunze Silber. Nach einer kurzen Zeit der Regeneration folgte jedoch 50 Jahre später eine weitere Zäsur in der Silberpreisentwicklung:

Mitte der 1970er Jahre tätigten die Brüder Hunt an der Warenterminbörse in New York eine folgenschwere Investition – sie kauften in hohen Stückzahlen Silberwertpapiere, Barren und Münzen und trieben so den Silberkurs künstlich in die Höhe. Durch eine hohe Berichterstattung in den Medien folgten weitere Anleger ihrem Beispiel, was den Handelswert im Januar 1980 auf 50 US-Dollar pro Feinunze ansteigen ließ. Im Vergleich dazu lag dieser vor Beginn der Spekulationen bei gerade einmal 3,30 US-Dollar pro Feinunze. Auch die zahlreichen Krisen und Kriege der 70er Jahre, wie der Vietnam- oder der Jom-Kippur-Krieg, der Sturz des iranischen Schahs, die massive Staatsverschuldung der USA oder hohe Inflationsraten schürten die Angst der Anleger vor einem möglichen Wertverlust ihres Kapitals und begünstigten deren Wunsch nach einer sicheren Geldanlage und somit dem Kauf von Edelmetall. Jedoch stürzte das Spekulationskartenhaus jäh in sich zusammen, als die New Yorker Börse über Nacht ihr Regelwerk überarbeitet hatte. So mussten die Gebrüder Hunt einige ihrer Anteile wieder dem Markt zuführen, was wiederum eine regelrechte Verkaufspanik bei den anderen Anlegern auslöste – der Silberpreis sank rapide und erholte sich danach nur sehr mühsam und schleppend.

Silberkurs-Entwicklung im neuen Jahrtausend

Zu Beginn des neuen Jahrtausends stieg der Silberpreis durch den schwachen Dollarkurs und die wachsende Staatsverschuldung der Vereinigten Staaten wieder an, so dass er im März 2008 den bisherigen Höchststand des neuen Jahrtausends von 21,40 US-Dollar pro Feinunze erreichte. Jedoch hielt dieses Hoch nicht lange an und so mussten die Spekulanten schon im Herbst des gleichen Jahres deutliche Einbußen hinnehmen. Doch schon drei Jahre später verzeichnete der Silberpreis einen Anstieg von über 120% in einem einzigen Jahreszyklus und überbot den Preis von 2008 mit einer neuen Dotierung von 49,83 US-Dollar pro Feinunze. Gründe hierfür finden sich in der Euro-Krise, dem Erdbeben in Japan und den Schwierigkeiten auf dem US-Finanzmarkt. Nach einem kurzen Tief 2009 konnte sich der Kurs innerhalb 5 Jahren fast verdreifachen und stieg sogar 2011 bis zu der Höchstmarke von 1980 an. Danach sank der Wert jedoch in den folgenden Jahren wieder um sich bis Ende 2013 dem Niveau von 2010 mit etwa 19 US-Dollar pro Feinunze anzunähern.

Silberpreis Prognose 2014-2015

Das Finanzjahr 2014 schätzen Experten in Ihrer Prognose in Bezug auf den Silberpreis unterschiedlich ein. Viele spekulative Anleger gehen davon aus, dass der Silberpreis auf längere Sicht keine immens große Wertsteigerung erwarten kann, dies jedoch sehen Anleger, die mit ihrem Kapital auf physisches Silber setzen anders. Die steigende Inflation in den USA und die wider zu erwartende sich regenerierende Wirtschaftslage motivieren Anleger wieder stärker sich den spekulativen Aktiengeschäften abzuwenden und in physisches Silber als sichere Geldanlage zu investieren, da vermutlich die industrielle Nachfrage durch einen erneuten Aufschwung wieder ansteigend wird. Auch Schwellenländer wie Indien oder China, die durchaus als große Abnehmer von Gold gelten haben in diesem Jahr auch ihre Abnahmemenge von Silber erhöht. Insbesondere der Import nach Indien verzeichnete eine immense Steigerung, da die Einfuhr von Gold gesetzlich eingeschränkt wurde. Dies könnte auch eine steigende Nachfrage seitens dieser Länder nach Silber zur Folge haben und somit ebenfalls den Silberkurs 2014 ansteigen lassen.

Mit Sicherheit lässt sich sagen, dass Silber nach wie vor eine gute Investmentmöglichkeit für Anleger bietet, die sich mit dem Erwerb von Edelmetall gegen eine mögliche Geldentwertung in Zeiten von Krisen absichern möchten und eine Vermögensanlage mit konjunkturbedingtem Wachstumspotenzial suchen.

Silbervorkommen und Förderung

Heute befinden sich die wichtigsten Silbervorkommen und Herstellungsgebiete auf dem südamerikanischen Kontinent, aber auch China konnte in den letzten Jahren seine Silberproduktion mehr als verdoppeln. Führende Länder sind weiterhin: Peru, Bolivien und Mexiko auch Russland und Australien werfen große Mengen des begehrten Edelmetalls auf den Markt. Da das natürliche Silbervorkommen in der Natur etwa 20- mal höher als das von Gold liegt, gestaltete sich in der Geschichte der Goldpreis meist höher als der des Silbers. Dennoch ist auch Silber ein seltenes Metall, denn so findet man Kupfer, um den Faktor 700, häufiger, was wiederum dem Silber eine gewisse Wertbeständigkeit verleiht.

Die geschichtliche Entwicklung und Bedeutung von Silber

Seit über 7000 Jahren ist dem Menschen Silber als wertvoller Rohstoff bekannt und zählt auch heute noch zu den am häufigsten geförderten und verarbeitenden Edelmetallen.

Silber lässt sich in der Natur in den unterschiedlichsten Formen wiederfinden; von massiv über geflechtartige Verästlungen bis hin zu Silbergranulat oder -pulver. Aber auch als Neben- oder „Abfallprodukt“ chemischer Reaktionen, beispielsweise bei Verhüttungen anderer Rohstoffe zum Beispiel Blei, entsteht das begehrte Metall. Im Mittelalter schrieben die Alchemisten Silber, aufgrund seiner Farbe, der Mondgöttin Luna zu, weshalb das Edelmetall lange Zeit durch einen Halbmond symbolisiert wurde.

In seiner massiven Form verarbeitete man Silber schon im antiken Griechenland zu Münzen um diese als Zahlungsmittel zu verwenden. In dieser wirtschaftlichen Funktion hatte das edle Metall noch bis ins 19. Jahrhundert einen größeren Stellenwert als Gold. Ein hohes Silbervorkommen begünstigte auch in Deutschland die Verwendung von Silbermünzen als Zahlungsmittel. Mit der Entdeckung Amerikas durch Christoph Kolumbus im Jahre 1492, wurden weitere Silberquellen erschlossen. Später folgten im 16. Jahrhundert Importe aus Japan, die das Silberangebot rapide ansteigen und somit den Silberpreis in Europa sinken ließen. Mit der Einführung von Gold als Münzmaterial 1871, sank die wirtschaftliche Bedeutung des Silbers auf einen Tiefpunkt.

Auch in seiner Verwendung in anderen Lebensbereichen wie zum Beispiel zur Herstellung von Bestecken oder anderen Kunstgewerbeartikeln wurde Silber immer mehr durch andere Materialien ersetzt. Rostfreier Edelstahl wurde indes viel beliebter, er lief nicht an, musste nicht poliert werden und war somit pflegeleichter. Einzig mit der Erfindung der Fotografie Ende des 19. Jahrhunderts erlebte das Edelmetall, in Form von Silbersalzen, einen kurzen Aufschwung, der allerdings mit der Digitalisierung beendet wurde.

Heute findet Silber zunehmend in Bereichen der Medizintechnik, der Raumfahrt und anderen elektrotechnischen Zweigen Verwendung. Aufgrund seiner physikalischen Eigenschaften, wie elektrische und thermische Leitfähigkeit, kommt Silber so unter anderem in der Herstellung von RFID-Chips oder auch Solarzellen zum Einsatz. Somit bleibt das Metall weiterhin, bis zur heutigen Zeit, ein wichtiger Rohstoff. Auch als Werkstoff erfreut sich Silber seit Jahrhunderten großer Beliebtheit, der Stoff ist formbar, kann jedoch durch bestimmte Legierungen wie zum Beispiel mit Kupfer härter und widerstandsfähiger gemacht werden. Um allerdings als Sterling-Silber bezeichnet werden zu können, muss der reine Silberanteil einer solchen Verbindung mindestens 92,5% betragen.

Silberpreis Chart in Euro

24 Stunden Silberpreis in Euro (EUR)
7 Tage Silberpreis in Euro (EUR)
1 Monat Silberpreis in Euro (EUR)
6 Monate Silberpreis in Euro (EUR)
12 Monate Silberpreis in Euro (EUR)

Silberpreis Chart in US-Dollar

24 Stunden Silberpreis in US-Dollar (USD)
7 Tage Silberpreis in US-Dollar (USD)
1 Monat Silberpreis in US-Dollar (USD)
6 Monate Silberpreis in US-Dollar (USD)
12 Monate Silberpreis in US-Dollar (USD)